Nautisme à l'île aux moines © Y. Le Gal

L’ILE AUX MOINES

Nach nur 5 Minuten Überfahrt entdecken Sie eine andere Welt – das ist das Merkmal der Ile aux Moines, Perle des Golfes von Morbihan! Sobald Sie den Boden dieser von der Jument-Strömung, die man als die stärkste Europas betrachtet, umspülte Insel betreten, befinden Sie sich in einer anderen Bretagne, die an die griechischen Inseln erinnert! Aneinandergereihte und verschachtelte weiße Fischerhäuser, Serpentinen und Gässchen mit von Blumen übersäten Fassaden, die in einen kleinen Garten mit Blick auf das Meer münden, und eine den Inseln eigenen Lebensweise! Sie befinden sich im Königreich der Fahrradfahrer. Ein guter Rat: Passen Sie sich sofort an den Rhythmus der Inselbewohner an und mieten Sie ein Fahrrad, um durch die Gässchen zu radeln und die 14 km Wanderwege zu entdecken. An manchen Stellen müssen Sie allerdings absteigen und den restlichen Weg zu Fuß zurücklegen, um eine Felsenbucht zu erreichen: Setzen Sie sich auf den Sand und lassen Sie sich von den Elementen inspirieren – wer weiß, vielleicht steckt ein großer Dichter in Ihnen?

  • Dolmen de Penhap © F. Galivel

    Dolmen von Penhap

  • Vélo sur l'île aux moines © E. D'Herouville

    Fahrrad auf der Ile aux Moines (Mönchsinsel)

Wenn Sie eher an Archeologie als an Poesie interessiert sind, dann nehmen Sie Kurs auf den Süden, wo Sie den Dolmen von Pen Hap bewundern können. Man sagt diesem megalithischen Denkmal – einem Zeichen der Zeit, als die Insel noch zum Festland gehörte – 5 bis 6000 Jahre Geschichte nach. Wie viele Menschen hat er wohl vorbeiziehen sehen?

Lust auf einen Aperitif? Folgen Sie einfach Ihrem Instinkt und nehmen Sie an einem der mitten im Austernzuchtgebiet aufgestellten Tische Platz: eine einmalige Gelegenheit, um ihre Kenntnisse über Austern zu vervollkommnen und sie frisch aus dem Wasser zu genießen, begleitet von einem kühlen Weißwein. Schließen Sie nicht die Augen, und kneifen brauchen Sie sich auch nicht: Sie sind wirklich dort! Genießen Sie einfach das unkomplizierte und doch raffinierte Ambiente der Ile aux Moines.

  • Vue aérienne de l'île aux moines © Y. Le Gal

    Luftbild der Ile aux Moines

  • Vieux gréements près de l'île © Y. Le Gal

    Traditionelle Schiffe nahe der Insel

DIE UNUMGÄNGLICHEN SEHENSWÜRDIGKEITEN IM KÜSTENGEBIET

Das auf der Ile aux Moines herrschende, beinahe südländische Klima trägt zum Gedeihen einer vielfältigen Flora bei: Bis heute wurden 350 Pflanzengattungen verzeichnet! Sie brauchen nur durch die Heidenlandschaft zu wandern, um diesen Reichtum bewundern zu können. Hier leistet das stolze Liliengewächs (Asphodelus arrondeaui) dem in der Blütezeit nach Kokosnuss duftendem Stechginster beste Gesellschaft. Mehrere Sperlingsvögel fühlen sich inmitten dieser dichten Pflanzendecke und der Büsche heimisch. Die im Herzen des großflächigen Naturgebiets des Golfes von Morbihan liegende Ile aux Moines ist ein bei vielen Vögeln beliebter Zwischenstopp zum Ausruhen – auch finden sie hier reichlich Nahrung. Entlang der Wanderwege verändert sich die Landschaft, geschützte Buchten wechseln sich ab mit felsigen Landspitzen. Die schönsten Entdeckungen macht man zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Dringen Sie bis zur Spitze von Pen-Hap im Süden der Insel vor: Dort befindet sich die Werft Chantier du Guip, in der Traditionsschiffe und kleine Yachten gebaut und restauriert werden. Vielleicht beschließen Sie auch einen Ausflug Richtung Norden zur Spitze von Trec’h mit dem berühmten Kreuzigungsdenkmal. Der große Strand mit seinen Strandhütten liegt in der Nähe des Bois d’Amour („Liebeswald“) … und lädt zum romantischen Faulenzen ein. Die Runde um die Insel beträgt 20 km … genießen Sie ihre Reichtümer in aller Ruhe!

KULTURELLE HÖHEPUNKTE

Das Meer hat die Geschichte der Ile aux Moines tief geprägt. Ihr Kulturerbe zeugt davon. Noch heute leben die Inselbewohner im Rhythmus des Meeres, und die dem Meer und dem Segeln gewidmeten Feste sind eine einmalige Gelegenheit, mit den Einwohnern Bekanntschaft zu machen. Für Liebhaber empfehlen wir eine Austernplatte bei Pierre Martin direkt am Meer!!

Nur 5 Minuten Überfahrt, und schon befinden Sie sich in einer anderen Welt! Ab der Landungsbrücke Port Blanc in Baden bietet die Compagnie Izenah Croisières täglich mehrere regelmäßige Überfahrten an. Während der Saison laufen auch andere Schifffahrtsgesellschaften von mehreren Häfen des Golfs aus die Insel an: die Passeur des Iles, die Compagnie Maritime Latitude 56, die Navix-Compagnie des Iles, die Vedettes du Golfe. Für Segler, die auf der Insel anlegen möchten, stehen mehrere Besucherplätze zur Verfügung. Alle erforderlichen Informationen erhalten Sie im Rathaus der Ile aux Moines oder bei der Hafengesellschaft Compagnie des Ports du Morbihan.

Die Überfahrt zur Ile aux Moines dauert nur wenige Minuten. Sobald Sie von Bord gehen, entdecken Sie eine ganz andere Welt. Zwar werden Sie ein paar Autos kreuzen, aber für die Erkundung der Insel ist Laufen oder Fahrradfahren angesagt. Über den Wanderweg benötigen Sie 4.15 Stunden rund um die Insel. Eine einmalige Gelegenheit, das kleine Kulturerbe der Insel und die bemerkenswerten Aussichten auf den Golf von Morbihan zu entdecken. Wenn Sie kein Fahrrad dabei haben, können Sie sich auf der Insel leicht eins mieten.