Bagad © Synto / Fotolia

MORBIHAN PFLEGT DIE BRETONISCHE TRADITION

Mit der Gwenn ha Du als Emblem demonstriert die Bretagne den Reichtum ihrer Kultur. Auf der Grundlage traditioneller Musik vervielfachen sich die Symbole und Zeugnisse ... Von Ihrem Aufenthalt in Morbihan werden Sie ein paar Noten aus Breizh behalten!

BRETONISCHE HOCHZEITEN!

Während die Glocken der Kapelle läuten, steigen Braut und Bräutigam mit einem Lächeln auf den Lippen in die blumengeschmückte Kutsche. Eine lange Prozession erweist dem Brautpaar die Ehre. Spitzenstoffe und runde Hüte kommen harmonisch zusammen, dazu ein Besen in schwarz und weiß. Klein und Groß sind von Kopf bis Fuß in Sonntagstracht gekleidet. Die langen, schwarzen Kleider sind mit bunten Stickereien oder gestärkter Spitze verziert. Bombarde und Biniou (der bretonische Dudelsack) erklingen in der ganzen Stadt und begleiten die Prozession zum nahe gelegenen Feld, das die Hochzeitsgesellschaft bis in die späte Nacht beherbergen wird. Es ist, als ob die Zeit stehen geblieben wäre, um einem Märchen zu weichen. Willkommen in der Bretagne, einem Land voller Kultur und Tradition! Diese würdigen Hochzeitszeremonien aus alter Zeit sind einerseits für viele morbihanische Dörfer eine Gelegenheit, ihre Geschichte zu ehren, andererseits sind sie auch Feste für die Besucher, die begierig sind, die bretonische Kultur kennenzulernen. Musik, Tanz und Folklore der Bretagne sind hier vereint zum Vergnügen für Augen, Ohren ... und Füße!

  • Traditionelle bretonische Tracht © N. Lebars

    Traditionelle bretonische Tracht

  • Bombarden-Bagad (bretonische Kapelle) (Ursule) © Ursule / Fotolia

    Bombarden-Bagad (bretonische Kapelle) (Ursule)

WENN MUSIK DIE MENSCHEN ZUSAMMENFÜHRT ...

Lassen Sie sich von den eingängigen Klängen der Bagad entführen und machen Sie mit beim Dro. Dieser Tanz aus der Region Vannes, der seit Generationen im bretonischen Erbe verankert ist, lädt Sie ein, Ihren Nachbarn mit dem kleinen Finger zu halten, um den Kreis der Tänzer zu erweitern. Links-rechts-links: Dem Rhythmus der Musik folgend, nehmen Ihre Füße den Schritt der Runde auf. Rechts-links-rechts, und wieder von vorn! Die Erfahrenen führen die Anfänger. Die Kreise öffnen sich, lösen sich auf, vervielfachen sich und illustrieren dabei einen Moment echter Geselligkeit und wahren Austauschs zwischen Liebhabern der Bretagne. In Morbihan fehlt es nicht an Gelegenheiten dazu: Während des ganzen Jahres regen Fest-Noz und Fest deiz die Städte und Dörfer des Departements dazu an. Es ist kein Zufall, dass diese festlichen Veranstaltungen seit 2012 als immaterielles Weltkulturerbe registriert sind. Der Stolz der Bretonen liegt auch in diesem kulturellen Erbe, das weiterhin gepflegt, weitergegeben und sogar über Kontinente hinweg exportiert wird ...

  • Stickereidetail an einer traditionellen Tracht © M. Langle

    Stickereidetail an einer traditionellen Tracht

  • Kevrenn Alre © NM

    Kevrenn Alre

  • Gwen Ha Du und Biniou

    Gwen Ha Du und Biniou

Jedes Jahr Anfang August trifft sich die gesamte bretonische Kultur in Lorient. Das Festival Interceltique ist ein Muss: ein Panorama von bretonischer Tradition, Musik und Tanz und dabei offen für die Welt ...

Die magischen Nächte beim Festival Interceltique Lorient 2014 © Morbihan Tourisme

Die magischen Nächte beim Festival Interceltique Lorient 2014